Strahlentherapie

Röntgenstrahlen werden nicht nur zur diagnostischen, sondern in bestimmten Fällen auch zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Insbesondere zur Schmerzlinderung bei entzündlich veränderten Sehnen-Knochen Übergängen oder Gelenken (z.B. Fersensporn, Tennisarm) setzt das Radiologie Zentrum Peine eine spezielle Strahlentherapie ein, auch Röntgenreizbestrahlung genannt.

Wird eine geringe Dosis gebündelter Röntgenstrahlen auf den schmerzenden Bereich gerichtet, können Entzündungsanzeichen reduziert und die Schmerzen somit gelindert werden. Die Therapie umfasst meist 6 Sitzungen. Eine Sitzung dauert nur wenige Minuten bei einer reinen Bestrahlungszeit von etwa einer Minute pro Sitzung.

Bitte beachten Sie:
Nebenwirkungen der Strahlentherapie sind wegen der geringen Strahlendosis äußerst selten. Unter Umständen kann nach der ersten Sitzung eine Verschlechterung der Beschwerden eintreten. Der Behandlungserfolg ist nach ca. 3 Wochen absehbar und hält oft langfristig an. Die Therapie kann nach einer Wartezeit von 6 Wochen bei Bedarf wiederholt werden.